Ein Shooting-Star in Linz

20. Oktober 2002, 18:55
2 Postings

Die junge Slowakin Daniela Hantuchova gilt als Aufsteigerin des Jahres und könnte den Favoritinnen das Leben schwer machen

Linz - "These girls are good". Unter diesem Motto steht die diesjährige Auflage des mit 585.000 Dollar dotierten Generali Ladies Linz im Design Center. Und trotz der Absagen von Serena Williams und Martina Hingis kann Peter Michael Reichel ein namhaftes Feld präsentieren: Angeführt wird das Feld von der Weltranglisten-Dritten Jennifer Capriati und Vorjahrsfinalistin Jelena Dokic.

Erstmals in Linz ist neben Capriati auch Daniela Hantuchova: Die 19-jährige Slowakin gilt als DIE Aufsteigerin 2002. Als Nummer 38 in die Saison gestartet, scheint die 1,81 m große Rechtshänderin am kommenden Montag schon als Neunte der Weltrangliste auf. Neben dem ersten Titelgewinn in Indian Wells stehen Viertelfinali in Wimbledon sowie bei den US Open und zuletzt auch ein Finale in Filderstadt zu Buche.

Österreichs größte Hoffnung ist und bleibt Barbara Schett, zumal ja Barbara Schwartz wegen ihrer Handgelenksverletzung fehlt. Die 26-jährige Tirolerin, zuletzt nach einem Sieg über Chanda Rubin im Achtelfinale von Filderstadt an Hantuchova gescheitert, arbeitet seit etwa vier Wochen verstärkt im mentalen Bereich mit einer Sportpsychologin sowie mit kinesiologischen Methoden. "Das sollte ihre Konzentration und die Beweglichkeit im Kopf fördern", erklärt Trainer Gerald Mandl.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Daniela Hantuchova

Share if you care.