Ärzte bezeichnen angeklagten kroatischen General als ernsthaft krank

18. Oktober 2002, 16:52
3 Postings

83-jähriger Bobetko soll an Diabetes, Lungen-, Herz- und Nierenproblemen leiden

Zagreb - Der wegen Kriegsverbrechen angeklagte Ex- Generalstabschef der kroatischen Armee, Janko Bobetko (83), ist nach Einschätzung seiner Ärzte ernsthaft krank. "Er sollte ins Krankenhaus verlegt werden, weigert sich aber bislang", sagte der Mediziner Mijo Bergovec nach einer Visite am Freitag dem Staatsfernsehen HRT. Bobetko leide an Diabetes, einer Herzkrankheit, einem Nierenproblem und Flüssigkeit im rechten Lungenflügel.

Dem General a.D. wird die Ermordung von mindestens 100 serbischen Zivilisten im September 1993 in einem von aufständischen Serben kontrollierten Gebiet in Kroatien zur Last gelegt. In kroatischen Medien wurde am Freitag spekuliert, die Regierung könne noch vor einem Besuch der ICTY-Chefanklägerin Carla del Ponte in der kommenden Woche mehrere an den Taten direkt Beteiligte festnehmen.

Der kroatische Ministerpräsident Ivica Racan weigert sich, den Angeklagten nach Den Haag zu überstellen. In dem Streit um die Auslieferung hat Großbritannien die weitere Annäherung Kroatiens an die EU blockiert. Die Ratifizierung des EU-Abkommens über Stabilisierung und Assoziierung (SAA) mit Kroatien wurde ausgesetzt. Der kroatische Präsident Stipe Mesic hat sein Land zur vollen Zusammenarbeit mit dem UNO-Tribunal aufgerufen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Janko Bobetko

Share if you care.