Digitales Fernsehen TNT in Frankreich frühestens Ende 2004

18. Oktober 2002, 16:26
posten

Bericht schließt auch Scheitern des Vorhabens nicht aus

Flächendeckendes digitales Fernsehen per Antenne in Frankreich wird es voraussichtlich frühestens Ende 2004 geben und damit Jahre später als geplant. Zu diesem Schluss kommt ein Expertenbericht, den Regierungsberater Michel Boyon am Freitag in Paris Premierminister Jean-Pierre Raffarin übergab.

Nachbesserungen bzw. Aufgabe des Projektes

In dem Bericht empfiehlt Boyon Nachbesserungen an dem umstrittenen Vorhaben und schließt sogar eine Aufgabe des Projektes nicht aus. Ursprünglich sollte das digitale Fernsehen per Antenne in diesem Jahr starten.

Television numerique terrestre (TNT) soll die Zahl der über Antenne empfangbaren TV-Programme in Frankreich von sechs auf 33 steigern. Für den Empfang müssen herkömmliche Fernseh-Geräte mit einem Digital-Decoder ausgestattet werden. Acht Kanäle wurden für die Digital-Ausstrahlung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens reserviert, drei weitere für Lokalprogramme und drei für die bereits über Antenne empfangbare Privatsender TF1, M6 und Canal plus. Für die noch freien 19 Lizenzen hat die Pariser Medienaufsicht CSA 65 Bewerbungen erhalten; eine Entscheidung soll kommende Woche fallen.

In Deutschland soll das bundesweit erste digitale Antennenfersehen in der Region Berlin/Potsdam im kommenden Monat an den Start gehen. Ab 2004 soll das Digitalfernsehen dann in weiteren 30 Regionen quer durch die Republik empfangbar sein. Bis 2010 soll der Digitalrundfunk die analoge Übertragung von Fernsehprogrammen komplett abgelöst haben. (APA/AFP)

Share if you care.