Vorzeitiger Wintereinbruch sorgt für Verkehrsbehinderungen

18. Oktober 2002, 12:25
1 Posting

Neuschnee in Tirol, Salzburg, Vorarlberg und auch Kärnten

Innsbruck/Bregenz/Salzburg/Klagenfurt - Bis zu fünfzehn Zentimeter Neuschnee haben am Freitag in Tirol zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

Vor allem am Arlberg seien mehrere auf den vorzeitigen Wintereinbruch unvorbereitete Lkw und Pkw hängen geblieben, erklärte ein ARBÖ-Sprecher.

GEfahr Sommerreifen

Unfälle hätten sich bis Mittag keine ereignet, hieß es. Es seien vor allem kleinere Lkw, die für die lokale Versorgung zuständig gewesen waren, nicht weitergekommen. "Es waren aber auch Pkw betroffen, die noch immer mit Sommerreifen unterwegs waren", sagte die Sprecherin. Ketten anlegen mussten lediglich Lkw-Lenker.

Kettenpflicht auf höher gelegenen Strassen in Vorarlberg

Der Schlechtwetter- und Kälteeinbruch hat in der Nacht auf Freitag auch auf höher gelegenen Straßen in Vorarlberg für winterliche Verhältnisse gesorgt. Über den Arlberg-Pass bestand bis zum Vormittag Kettenpflicht für Schwerfahrzeuge, ebenso auf der B198 zwischen Alpe Rauz, Lech und Warth. Ketten für alle Fahrzeuge waren über die Silvretta sowie auf der L51 von Damüls auf das Furkajoch notwendig. Am Vormittag zeichnete sich im äußersten Westen zunehmende Wetterbesserung ab.

Auch in Salzburgs Gebirgsgauen 20 Zentimetern Neuschnee

Auch in Salzburgs Gebirgsgauen hat sich der nahende Winter mit bis zu 20 Zentimetern Neuschnee bemerkbar gemacht. Auf der Großglockner Hochalpenstraße, am Radstädter Tauern (Katschberg Bundesstraße B99) sowie am Katschberg selbst bestand für alle Fahrzeuge Kettenpflicht, wie ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale der Gendarmerie der APA bestätigte. Mit Schneefahrbahnen muss auf allen höher gelegenen Straßen gerechnet werden.

Schneefall auch am Wochenende möglich

Laut aktuellem Wetterbericht für Salzburg sollten die Niederschläge an Freitag, allmählich nachlassen. Einzelne sind aber auch am Wochenende möglich, wobei die Schneefallgrenze in Salzburg bei etwa 1.200 Meter sein dürfte.

Kärnten - Am Katschberg bestand für Lkws Kettenpflicht

In Kärnten sind in der Nacht auf Freitag teils heftige Gewitter nieder gegangen. In höheren Lage hat es Schneefall gegeben. Im Gailtal und im Raum Spittal/Drau ist es zu Vermurungen gekommen. So wurde vorübergehend die Straße auf das Nassfeld verlegt. Gesperrt waren am Freitag auch die Eggeralm- und die Weinebene-Landesstraße. Am Katschberg bestand für Lkws Kettenpflicht, auf der Großglockner Hochalpenstraße und auf der Nockalmstraße auch für Pkw. (APA)

Share if you care.