Spanischer Diplomat protestiert gegen Unterstützungsangebot seines Landes für Irak-Krieg

17. Oktober 2002, 22:43
posten

Fernando Valderrama verläßt Posten im Irak

Madrid - Der Leiter der diplomatischen Vertretung Spaniens in Bagdad ist aus Protest gegen die Unterstützung seiner Regierung für einen möglichen Krieg der USA gegen Irak zurückgetreten. Fernando Valderrama habe für seine Demission am Donnerstag "berufliche und moralische Gründe" geltend gemacht, berichtete der spanische Rundfunksender RNE-1. Außenministerin Ana Palacio bestätigte vor Journalisten den Rücktritt, wollte ihm aber keine "überzogene Bedeutung" zumessen.

Der Wechsel an der Spitze der diplomatischen Vertretung in Bagdad sei geplant gewesen, sagte Palacio. Spannungen mit dem Diplomaten habe es nicht gegeben. Der Posten werde unverzüglich neu besetzt. Madrid gilt in Europa neben London als entschiedenster Verfechter des harten Irak-Kurses von US-Präsident George W. Bush. (APA)

Share if you care.