Spanier pflastern seinen Weg

19. Oktober 2002, 12:38
posten

Agassi schlägt Ferrero in Madrid glatt

Madrid - Andre Agassi avanciert beim Masters Series Turnier in Madrid zum Spanien-Killer. Nach seiner Zitterpartie gegen den mit einer Wild Card in den Bewerb gerutschten Feliciano Lopez im Achtelfinale lief die Nummer zwei der Welt gegen Juan Carlos Ferrero zur Topform auf. Er ließ dem Lokalmatador beim 6:3,6:2 keine Chance und trifft im Semifinale auf Sebastien Grosjean.

Der Franzose setzte sich gegen Agustin Calleri aus Argentinien mit 6:3,7:6 durch. Im zweiten Halbfinale werden sich Jiri Novak und Fabrice Santoro gegenüberstehen. Der auf Platz 11 gesetzte Tscheche hatte beim 4:6,6:3,6:4 gegen den Thailänder Paradorn Srichaphan einige Mühe, Santoro stoppte die Siegesserie des Schweizer Wien- Triumphators Roger Federer in zwei Sätzen mit 7:5,6:3.

Bei anhaltendem Erfolg darf sich Agassi noch berechtigte Chancen darauf ausrechnen, Lleyton Hewitt im Champions Race zu überholen und das Jahr als Nummer eins zu beenden. Entsprechend glücklich gab sich der US-Amerikaner auch: "Ich hatte ein schwieriges Spiel erwartet, aber an manchen Tagen läuft's einfach." (APA/epa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andre Agassi musste gegen Feliciano Lopez ans Limit gehen.

Share if you care.