US- Präsidentennichte muss wieder hinter Gitter

17. Oktober 2002, 18:26
1 Posting

Noelle Bush war erwischt worden, als sie sich mit einem gefälschten Rezept in einer Apotheke ein Beruhigungsmittel beschaffen wollte...

Tallahassee - Die Präsidentennichte und Gouverneurstochter Noelle Bush muss nach einem Verstoß gegen Anti-Drogen-Auflagen für zehn Tage hinter Gitter. Das entschied am Donnerstag ein Richter in Florida, wie US-Medien berichteten. Danach wurde die 25-jährige Noelle, deren Vater Jeb Bush die Geschicke des südlichen Bundesstaates lenkt, gleich nach dem richterlichen Beschluss in Handschellen abgeführt.

Missachtung gerichtlicher Auflagen

Es ist bereits das zweite Mal, dass die Noelle wegen ihrer Sucht ins Gefängnis muss. Im ersten Fall waren es aber nur zwei Tage. Die junge Frau war im Jänner in Tallahassee erwischt worden, als sie sich mit einem gefälschten Rezept in einer Apotheke ein Beruhigungsmittel beschaffen wollte. Ein Gericht schickte sie daraufhin zu einer Drogenentzugsbehandlung in ein Therapiezentrum. Dort wurde Noelle Bush im Juli erneut mit unerlaubten verschreibungspflichtigen Tabletten erwischt, was ihr die zwei Tage Haft wegen Missachtung gerichtlicher Auflagen einbrachte.

Im vergangenen Monat ging bei der Polizei ein Anruf von einem Mitarbeiter der Drogenklinik ein, der berichtete, dass Noelle in einem Schuh Crack-Kokain versteckt habe. Eine erneute Missachtung des Gerichts, die Richter Reginald Whitehead nun mit zehn Tagen Gefängnis bestrafte. Er erlaubte der 25-Jährigen aber zugleich, nach dem Absitzen der Strafe den Drogenentzug fortzusetzen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.