iBrotha – ein Film für Apple Freaks

18. Oktober 2002, 10:08
posten

Von konkurrierenden Betriebsystemen, Klassenkampf und Rassismus

iBrotha ist ein Film für, über und von Apple-Fans. Der achtminütige Independent Movie handelt von einem jungen Mann, der durch seine Computerbesessenheit zu einem Malcom X ähnlichen Revolutionär wird.

Humor

Der Film will auf humorvolle Weise durch die Metapher der konkurrierenden Betriebssysteme ein neues Licht auf Klassenkampf und Rassismus werfen. Autor und Regisseur Jake Barnes "outet" sich selbst als Apple-Fan, der Film selbst handelt aber von "Apple-Fanatics".

Der Hauptprotagonist Brother Copland, der Malcom X der Apple Welt, wird von dem Schauspieler Rayment, der in Matrix Reloaded die Rolle eines Kung Fu kämpfenden Bösewichts mimt, gespielt.

Ein Vorgeschmack

Dank der Unterstützung der British Council, dürfte der Film demnächst auf diversen Film Festivals zu sehen sein. Erste Bilder können Sie hier betrachten.(red)

  • Artikelbild
    bild: ibrother
Share if you care.