WKÖ: 800.000-Euro-Etat geht an Euro RSCG E & E und Trimedia

17. Oktober 2002, 14:42
posten

Agenturen bewarben sich als Bietergemeinschaft - Zusammenarbeit für "drei bis fünf Jahre"

Die Werbeagentur Euro RSCG E & E und die PR-Agentur Trimedia haben den Zuschlag der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) für ein "integrierendes Kommunikationskonzept" erhalten.  Die Zusammenarbeit mit den beiden Agenturen, die sich als Bietergemeinschaft beworben hatten, sei auf drei bis fünf Jahre angelegt, hieß es. Das Etat-Volumen stehe noch nicht genau fest, werde aber wahrscheinlich bei 700.000 bis 800.000 Euro liegen.

Bei der Ausschreibung habe man als "fiktiven Betrag" 1,2 Millionen Euro angenommen. Der Etat für integrierte Kommunikation sei erstmals ausgeschrieben worden und umfasse klassische Werbeaktivitäten sowie Public Relations. An der Schlusspräsentation im Rahmen des zweistufigen Auswahlverfahrens hatten folgende Bewerber teilgenommen: Demner, Merlicek & Bergmann, RSCG E & E/Trimedia sowie CCP Heye, ebenfalls in einer Bietergemeinschaft mit Accedo, Herzog's und CCI & I. (APA)

Share if you care.