Cap Gemini Ernst & Young erwartet Ergebnisrückgang im 2. Halbjahr

17. Oktober 2002, 11:33
posten

Umsatz um 7 Prozent rückläufig - Sozialplan zur Kosteneinsparung

Die französische Softwaregruppe und Unternehmensberatung Cap Gemini Ernst & Young erwartet für das zweite Halbjahr 2002 in Bezug auf das erste Halbjahr einen um 7 Prozent rückläufigen Umsatz. Die operative Marge dürfte allerdings wie vorhergesehen 2 bis 2,5 Prozent betragen, teilte die Unternehmensleitung am Donnerstag in Paris mit.

"Seit Beginn des Sommers wurde bereits klar, dass der anfänglich für das zweite Halbjahr erwartete Aufschwung im besten Fall nicht vor 2003 eintreten wird. Die wirtschaftlichen Aussichten haben sich im Gegenteil verschlechtert", heißt es in einer Aussendung der Gesellschaft.

Angesichts dieser negativen Konjunkturlage hat Cap Gemini weiters einen Sanierungsplan angekündigt, der eine Verbesserung der Produktionskapazität und eine Kostenreduktion vorsieht. Bis Jänner kommenden Jahres sollen 5.500 Arbeitsplätze gestrichen werden. Weltweit beschäftigt der Betrieb etwa 57.000 Mitarbeiter.

Die Softwaregruppe hat am Donnerstag überdies das endgültige Bilanzergebnis im ersten Halbjahr 2002 veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz um 15,9 Prozent auf 3,733 Mrd. Euro. Die Firma erlitt einen Nettoverlust von 256 Mill. Euro, nachdem sie im ersten Halbjahr 2001 noch 111 Mill. Euro Gewinn erwirtschaftet hatte. (Reuters)

Share if you care.