In Melbourne und Vancouver lebt es sich als Ausländer am besten

17. Oktober 2002, 12:03
2 Postings

Die Schwierigkeiten von Ausländern im alltäglichen Leben wurden in 130 Städten der Welt untersucht - Wien liegt gleichauf mit Toronto und Genf...

Wien/London – In Melbourne, Vancouver und Perth lebt es sich als Ausländer am besten. Dann folgt in einem Ranking über den Lebensstandard für so genannte "Expatriates" in 130 Städten der Welt schon Wien, gleichauf mit Toronto, Genf und Zürich. Am schwierigsten gestaltet sich das Leben für Ausländer in Port Moresby, der Hauptstadt von Papua Neu-Guinea.

Die Schwierigkeiten von Ausländern im alltäglichen Leben

Das zur britischen Economist-Gruppe zählende Forschungsinstitut Economist Intelligence Unit (EIC) hat im Rahmen ihrer Studie über Lebenskosten nun erstmals speziell die Schwierigkeiten von Ausländern im alltäglichen Leben in einer fremden Stadt untersucht. Unter Berücksichtigung von zwölf verschiedenen Faktoren, aufgeteilt in die drei Gruppen Gesundheit und Sicherheit, Kultur und Umwelt sowie Infrastruktur, wurde nun eine eigene Studie erstellt.

Australien und Kanada schneiden allgemein gut ab

Städte in Australien und Kanada schneiden allgemein gut in der Untersuchung ab. Alle fünf australischen Städte, die untersucht wurden, finden sich unter den Top 10 der besten Städte für Ausländer wieder. Nicht überraschend liegen westliche Städte weit vorne in der Liste – angeführt von Städten in der EU und in Nordamerika. Nicht-EU- Städte – vor allem in Mittel- und Osteuropa, wo es an Infrastruktur mangelt und Gesundheitsrisiken tendenziell größer sind – ziehen den Europa-Durchschnitt nach unten.

In lateinamerikanischen Städte ist das Leben schwieriger

Am schwierigsten haben es Expatriates in Afrika und im Mittleren Osten. Wenn auch in Asien und Australasien einige jener Städte zu finden sind, in denen der Lebensstandard für Ausländer mitunter am schwierigsten ist, gibt es dort auch Städte mit angenehmen Lebensbedingungen. Dies hebe den Durchschnittswert an, so die Studie. Alle lateinamerikanischen Städte weisen relativ schwierige Umstände für Ausländer auf, jedoch keine extremen Schwierigkeiten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Melbourne lebt es sich angenehm als "Expatriate"

Share if you care.