Schneiden ohne Tränen

16. Oktober 2002, 20:09
posten

Weg frei für die ultimativ menschenfreundliche Zwiebel: Japanische Forscher identifizierten verantwortliches Enzym

London - Für verheulte Hobbyköche ist Linderung in Sicht: Japanische Forscher haben den Stoff identifiziert, der beim Zwiebelschneiden auf die Tränendrüse drückt. Für den Geschmack der Knollenfrucht habe das Enzym keinerlei Bedeutung, schreiben die Wissenschafter in einer Studie, die am Donnerstag im britischen Fachblatt "Nature" erscheint.

Das Team taufte die stechende Substanz auf den Namen "Tränenfaktor-Synthase". Für den Geschmack der Zwiebel sei dagegen das harmlose Thiosulfat verantwortlich. Nun könne eine Zwiebel gezüchtet werden, die bei gleichem Nährwert und Geschmack für weniger Tränen sorge, empfehlen die Wissenschafter von der japanischen Firma House Food. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.