Bei der OSZE im Kosovo gehen Lichter aus

16. Oktober 2002, 18:38
5 Postings

Rechnungen unbezahlt - In 14 Monaten kam ein Betrag von 74.467,06 Euro zusammen

Pristina - Die OSZE-Mission im Kosovo ist seit Mittwoch wegen unbezahlter Rechnungen ohne Strom. Das Elektrizitätsunternehmen KEK habe die Leitungen nach einer Vorwarnung abgeschaltet, weil binnen 14 Monaten ein Betrag von 74.467,06 Euro zusammengekommen sei, teilte das für Energie zuständige EU-Büro der Kosovo-Verwaltung (UNMIK) mit. EU-Sprecherin Betty Dawson sagte in Pristina, KEK werde weiteren Kunden den Strom abdrehen, wenn nicht bezahlt werde. Aus Kreisen der OSZE-Mission war in letzter Zeit verlautet, dass es Etatprobleme gebe.

UNMIK hatte auch zehntausenden Haushalten in der Provinz eine Abschaltung angedroht. "Fast 60 Prozent der KEK-Kunden zahlen ihre Stromrechnungen derzeit nicht, was ernsthafte Auswirkungen auf die reibungslose Arbeit und das KEK-Wartungsprogramm hat", hieß es in einer Erklärung. Nach früheren Berichten gibt es etwa 200 Millionen Euro Außenstände. Bei der OSZE sind jetzt mehrere Außenbüros und das Hauptquartier in Pristina ohne Elektrizität. (APA/dpa)

Share if you care.