Match für die Moderne

16. Oktober 2002, 21:20
posten

Das Klangforum Wien und seine Projekte: Am Donnerstag im Konzerthaus

Wien - Die Wiener Philharmoniker haben ihren Konzerthaus-Zyklus mit einem deftigen Proms-Konzert unter Harnoncourt schon gestartet, nun ist das Klangforum Wien dran. Am Donnerstag wird es unter der Leitung Andrea Molinos Werke von Mauricio Kagel, Dieter Schnebel, Peter Eötvös und Conlon Nancarrow interpretieren. Weiter geht es dann bei Wien Modern, wo man etwa am 6. November unter anderem Johannes Maria Stauds Configurations/Reflet spielen wird. Dieses Werk steht übrigens für eine interessante Kooperation zwischen Klangforum Wien, Erste Bank und dem renommierten Moderne-Label Kairos.

Das Projekt ist interessant, da es nicht nur eine Uraufführung, sondern auch ein Leben danach ermöglicht; die Bank koppelt ihren alljährlichen Kompositionsauftrag mit den Aktivitäten der Partner: Künftig soll das neue Werk vom Klangforum erarbeitet und bei Wien Modern aufgeführt werden. Das Klangforum garantiert zudem mindestens drei Aufführungen auf internationalem Parkett. Und Kairos veröffentlicht das neue Stück mit anderen Werken des Komponisten. (DER STANDARD, Printausgabe, 17.10.2002)

Von
Ljubisa Tosic

Wiener Konzerthaus, Mozartsaal, Wien 3., Lothringerstraße 20, 242 002.
18.30
Share if you care.