Boeing mit Gewinneinbruch

16. Oktober 2002, 16:22
posten

Umsatzprognose für 2003 gesenkt

Chicago - Der weltweit größte Flugzeugbauer Boeing hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Angesichts der Krise in der Luftfahrtbranche senkte der Konzern in seinem am Mittwoch veröffentlichten Quartalsbericht zugleich seine Umsatzprognose für 2003 auf 50 Mrd. Dollar (50,9 Mrd. Euro) von bisher 52 Milliarden Dollar. Der Gewinn sei im dritten Quartal um 43 Prozent auf 372 Mill. Dollar gefallen, teilte Boeing mit. Einschließlich einer Einmalabschreibung auf den schrumpfenden Wert von Flugzeugen, aber ohne andere Sonderabschreibungen belief sich der Gewinn je Aktie auf 46 Cent, was den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten entsprach.

Auslieferungsprognose gesenkt

Boeing senkte auch seine Auslieferungsprognose für 2003 auf 275 bis 285 Zivilflugzeuge von bisher 275 bis 300 Flugzeugen. Im laufenden Jahr werde der Flugzeugbauer wie bisher prognostiziert 380 Flugzeuge ausliefern.

Die Luftfahrtbranche leidet seit den Anschlägen vom 11. September 2001 an dem Einbruch in der Reise- und Tourismusbranche. Viele Fluggesellschaften haben ihre Bestellungen bei den großen Flugzeugherstellern rückgängig gemacht oder verschoben. Einigen hohe Verluste schreibenden US-Fluggesellschaften droht sogar die Insolvenz. (APA)

Share if you care.