Österreichische Literatur in Paris

16. Oktober 2002, 13:39
posten

Regisseur und Übersetzer Schwarzinger liest Kraus, Schnitzler, Mitterer und Turrini

Paris - Der Kärntner Regisseur und Übersetzer Heinz Schwarzinger, der zwischen 1986 und 2002 15 Mal die Österreichische Theaterwoche in Paris organisiert und sich auch vehement gegen die Schließung und den Verkauf des österreichischen Kulturinstituts in Paris eingesetzt hat, veranstaltet nun im November und Dezember eine Reihe von Lesungen in Paris. Es handelt sich dabei um Werke von Karl Kraus, Arthur Schnitzler, Felix Mitterer und Peter Turrini, die Schwarzinger selbst unter dem Namen Henri Christophe übersetzt hat.

Wie Schwarzinger am Mittwoch in einer Aussendung mitteilte, stehen am 18. November "Les derniers jours de l'humanite" von Kraus, am 25. November "Mademoiselle Else" von Schnitzler, am 2. Dezember "Peches mortels" von Mitterer und am 9. Dezember "Le geant de Kailass" von Turrini auf dem Programm. Die Lesungen finden im Pariser "Cafe Litteraire de La Maroquinerie" statt.

Die Österreichische Theaterwoche fand in Paris im vergangenen Jänner zum letzten Mal statt. Grund dafür war die Weigerung Schwarzingers, der auch die französischen Theatertage in Wien organisierte, nach der freiheitlichen Regierungsbeteiligung noch Subventionen von Österreich entgegen zu nehmen. Die Ausgabe 2002 war nicht von Wien, sondern vom französischen Kulturministerium finanziert worden. (APA)

Share if you care.