Microsoft führt Bluetooth-Desktop ein

16. Oktober 2002, 12:37
posten

Set aus Tastatur, Maus und Sendestation soll Einsatz der Funktechnologie fördern

Microsoft setzt verstärkt auf Bluetooth. Der Konzern hat dazu sein erstes Peripherie-Set bestehend aus Tastatur, Maus und USB-Sendestation, den "Wireless Optical Desktop for Bluetooth", vorgestellt. "Immer mehr Benutzer wählen Bluetooth-Produkte, weil sie kabelfreie Einsatzszenarien schätzen", erklärte Michael Foley, Vorsitzender der Bluetooth Interest Group (BIG), der auch Microsoft angehört. Nach dem missglückten Start der Technologie hofft Foley, dass die Unterstützung von Bluetooth auf dem Desktop durch Microsoft zu einem verstärkten Einsatz der Technologie führt.

Zusätzliche Einsatzgebiete

Mit der Einführung von Bluetooth-Produkten für den Desktop erweitert sich das Einsatzgebiet der Technologie, die bisher vor allem auf tragbare Geräte beschränkt war. Microsoft hat erst vor kurzem die Unterstützung für Bluetooth offiziell in sein Betriebssystem Windows XP integriert. Die Sendestation des "Wireless Optical Desktop for Bluetooth" arbeitet dabei nicht nur mit der Tastatur und der Maus zusammen, sondern ermöglicht auch die Datenübertragung zu anderen Geräten wie Handys, PDAs, Druckern oder Notebooks.

Preis: 159 Dollar

Das Set aus Tastatur, optischer Wireless IntelliMaus Explorer und USB-Sendestation wird in den USA ab November für 159 Dollar auf den Markt kommen. Maus und Sender/Empfänger für den PC alleine kommen auf 84,95 Dollar. Wann das Set in Europa verfügbar ist, wurde noch nicht bekannt gegeben.(pte)

Share if you care.