Intel enttäuscht die Analysten

16. Oktober 2002, 11:30
posten

Q3: Gewinn von 686 Millionen Dollar - Umsatz stagniert

Der weltgrößte Chiphersteller Intel hat das dritte Quartal zwar mit einer Gewinnsteigerung beendet, letztendlich aber doch die hochgesteckten Analystenerwartungen nicht erreicht. Der Q3-Nettogewinn betrug 686 Mio. Dollar (Q3/01: 106 Mio. Dollar) oder zehn Cent pro Aktie. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 768 Mio. Dollar oder elf Cent je Aktie, wie das Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mitteilte. Auf dieser Basis hatten die Analysten einen Gewinn von 13 Cent je Aktie bei einem Umsatz von 6,52 Mrd. Dollar erwartet. Zumindest beim Umsatz konnten die (allerdings bereits zurückgeschraubten) Erwartungen erreicht werden. Der Quartalsumsatz von 6,5 Mrd. Dollar bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Stagnation, im Vergleich zum zweiten Quartal ein leichtes Plus von drei Prozent.

Gewinne am unteren Ende

Mit den Gewinnen liegt Intel am unteren Ende der eigenen Margenschätzungen. Für das vierte, traditionellerweise umsatzstärkste Quartal erwartet Intel einen Umsatz zwischen 6,5 und 6,9 Mrd. Dollar. Die Analysten rechnen mit einen Gewinn von 16 Cent pro Aktie bei einem Umsatz von 6,92 Mrd. Dollar. Die Enttäuschung der Analysten bezog sich vor allem auf das angekündigte Kostensenkungsprogramm, das nicht eingehalten werden konnte. "Der von uns erhoffte Nachfrage-Aufschwung ist noch nicht in Sicht und wir stoßen bei der Kostenreduzierung derzeit an Grenzen", so Intel-Finanzchef Andy Bryant. Das Hauptproblem des Chipriesen sind derzeit nicht ausgelastete Fabriken. Obwohl diese Kosten die Gewinnrechnung des Konzerns belasten, will man diese nicht schließen, um Kosten zu sparen. Die Kapazitäten werden im nächsten Aufschwung gebraucht.

Weniger Investitionen

Intel will die Investitionsausgaben weiter senken und weniger neue Geräte anschaffen. Die Investitionsausgaben sollen bei 4,7 Mrd. liegen. Ursprünglich war man von 5,0 bis 5,2 Mrd. Dollar ausgegeben. Nachdem der Chipproduzent die Gewinnerwartungen nicht erfüllt hat, ist die Aktie nachbörslich um fast 13 Prozent abgestürzt. (pte)

Link

Intel

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.