Online-Broker Consors stoppt Aktivitäten in der Schweiz und Italien

16. Oktober 2002, 11:16
posten

Keine Chance auf absehbare Profitabilität

Der Online-Broker Consors trennt sich von seiner Tochtergesellschaft in der Schweiz und stellt sein Geschäft in Italien mit sofortiger Wirkung ein. Nach Angaben der CortalConsors vom Mittwoch hätten beide Bereiche in ihrer derzeitigen Ausrichtung keine Chance, auf selbstständiger Basis auf absehbare Zeit profitabel zu arbeiten.

Knapp sechs Monate nach der Übernahme der ehemaligen SchmidtBank-Tochter Consors durch die französische Großbank BNP Paribas sei dies eine weitere Restrukturierungsmaßnahme, um das Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses in der jetzt unter CortalConsors firmierenden Gruppe im kommenden Jahr zu erreichen.

Die Consors Schweiz AG ist den Angaben zufolge mit 11.600 Kunden die Nummer drei auf dem schweizerischen Markt. Nach der Übernahme würden beide Unternehmen die Marktführerschaft in der Schweiz übernehmen. Im Rahmen des noch bis November laufenden Zeitplanes "zwei Wochen, zwei Monate, zwei Quartale" hat CortalConsors bereits das Investment-Banking der Consors Capital Bank AG eingestellt.

Das Geschäft in Italien werde gestoppt, da die dortigen Margen angesichts des dramatischen Konkurrenzdrucks nur noch ein Viertel der in Deutschland oder Frankreich zu erzielenden Werte betragen hätten. (APA)

Link

Consors

Share if you care.