Handyhersteller Motorola wieder in der Gewinnzone

16. Oktober 2002, 10:58
posten

Umsatzerwartungen verfehlt - Quartalsumsatz um 14 Prozent geschrumpft

Der amerikanische Handy- und Chiphersteller Motorola hat im dritten Quartal 2002 zum ersten Mal seit Ende 2000 einen Quartalsgewinn verbucht. Allerdings enttäuschte das Unternehmen mit einem stark rückläufigen Umsatz und verfehlten Umsatzerwartungen. Insbesondere die Handysparte des Unternehmens tat sich schwer.

Riesenverlust in der Vorjahresvergleichszeit

Motorola verdiente im dritten Quartal 111 Mill. Dollar (113,1 Mill. Euro) oder fünf Cent je Aktie, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mit. Der in Schaumburg (Illinois) ansässige zweitgrößte Handyanbieter der Welt hatte in der Vorjahresvergleichszeit noch einen Riesenverlust von 1,4 Mrd. Dollar oder 64 Cent je Aktie verbucht.

Motorola-Präsident Mike Zafirovski hob die Restrukturierung der Gesellschaft hervor, die vor zwei Jahren begonnen habe und die sich in dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld auszahle.

Weninger Umsatz

Der Quartalsumsatz schrumpfte allerdings gegenüber dem dritten Quartal 2001 deutlich um 14 Prozent auf 6,4 Mrd. Dollar. Die Umsatzprognose hatte bei 6,7 Mrd. Dollar gelegen. Die Motorola-Aktien fielen nachbörslich um 61 Cent auf 9,49 Dollar.

Der Umsatz der Sparte, die Handys und andere Mobilfunkgeräte anbietet, fiel im dritten Quartal um zwei Prozent auf 2,6 Mrd. Dollar. Die Wall Street hatte auf steigende Umsätze gehofft. Der Auftragseingang der Sparte sackte um 16 Prozent auf 2,6 Mrd. Dollar ab.

Starker Investitionsrückgang der Mobilfunkanbieter

Motorola verbuchte bei Chips eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent auf 1,2 Mrd. Dollar. Bei Telekomausrüstungen gab es einen drastischen Umsatzeinbruch von nicht weniger als 42 Prozent auf eine Mrd. Dollar. Er war auf den starken Investitionsrückgang der Mobilfunkanbieter in aller Welt zurückzuführen. Die restlichen Geschäftszweige wiesen ebenfalls fallende Umsätze auf.

Das Unternehmen hatte in den ersten neun Monaten dieses Jahres nur noch 19,1 Mrd. Dollar umgesetzt gegenüber 22,6 Mrd. Dollar im Jänner-September-Abschnitt 2001. Es fiel ein Neunmonatsverlust von 2,66 Mrd. Dollar an gegenüber roten Zahlen von 2,7 Mrd. Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit.(APA/dpa)

Share if you care.