Schwache Nachfrage drückt Novellus-Umsatz

16. Oktober 2002, 09:17
posten

Computerfirma will aber weiter profitabel sein

Die schwache Nachfrage hat den Umsatz des US-Chipausrüsters Novellus Systems im dritten Quartal gedrückt. Nachbörslich fiel der Novellus-Aktienkurs deutlich. Das Unternehmen teilte in San Jose mit, der Nettoumsatz sei auf 230,5 Millionen Dollar (235 Mill. Euro) nach 303,7 Millionen im Vorjahrszeitraum gesunken. Der Reingewinn habe im Quartal zum 28. September 4,1 Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie betragen, verglichen mit einem Verlust von 14 Millionen Dollar oder zehn Cent je Aktie im Vorjahresquartal.

"Wir wollen profitabel sein "

Ohne Sondereinflüsse habe Novellus im dritten Quartal 16,11 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie verdient, teilte das Unternehmen weiter mit. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn von neun Cent je Aktie erwartet. Die Konjunkturflaute und die schwache Nachfrage hätten einen negativen Einfluss auf die Geschäfte in der zweiten Jahreshälfte gehabt, sagte Chairman und Chief Executive Richard Hill in der Mitteilung. "Trotz der Konjunkturflaute und der daraus folgenden Nachfrageschwäche unserer Kunden wollen wir profitabel sein und, was noch wichtiger ist, Geld aus dem laufenden Geschäft verdienen."

Im August hatte das Unternehmen mitgeteilt, der Umsatz und die Aufträge würden im dritten Quartal hinter den Erwartungen zurückbleiben. Die Aktien fielen im nachbörslichen Geschäft auf der elektronischen Handelsplattform Instinet auf 24,17 Dollar, nach einem Börsenschluss-Kurs an der Nasdaq bei 26,13 Dollar.(APA/Reuters)

Share if you care.