Bush-Berater: Irak-Krieg kostet bis zu 200 Milliarden Dollar

15. Oktober 2002, 22:38
1 Posting

Finanzminister Paul O'Neill: "Dem Krieg soll kein Preisetikett angeheftet werden"

Ein bis zwei Prozent des amerikanischen Bruttoinlandsprodukts

Washington - Einer der führenden Berater von US-Präsident George W. Bush schätzt die Kosten eines Krieges gegen den Irak auf 100 bis 200 Milliarden Dollar (102 bis 204 Milliarden Euro). Lawrence Lindsay, Chef-Wirtschaftsberater im Weißen Haus, nannte diese Zahlen am Dienstag vor Journalisten in Washington. Die Kosten des Krieges würden sich nach seinen Worten damit auf ein bis zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der Vereinigten Staaten belaufen.

Lindsay hatte diese Schätzung schon einmal Mitte September im "Wall Street Journal" genannt und war dafür von verschiedenen Seiten kritisiert worden. Finanzminister Paul O'Neill sagte damals, dem Krieg solle kein "Preisetikett" angeheftet werden. Der Haushaltschef im Weißen Haus, Mitch Daniels, nannte Lindsays Schätzung "wahrscheinlich sehr, sehr hoch". Lindsay bekräftigte jedoch jetzt, er bleibe "genau" bei den Bemerkungen, die er vor einem Monat gemacht habe. (APA)

Share if you care.