Smog soll Missbildungen verursachen

15. Oktober 2002, 19:21
posten

Los Angeles/Wien - Smog während der Schwangerschaft soll für Fehlbildungen bei Kindern verantwortlich sein. An der University of California in Los Angeles wurde laut American Journal of Epidemiology die Smogbelastung mit der Zahl von Lippen-Gaumenspalten und Herzfehlern bei tot und lebend geborenen Kindern in Verbindung gebracht. Die Daten wurden mit der Zahl der Erkrankungen bei gesunden Kindern verglichen. Kinder, deren Mütter im ersten Drittel der Schwangerschaft einer erhöhten Kohlenmonoxid-Belastung ausgesetzt waren, hatten demnach ein fast dreifach so hohes Risiko etwa mit Herzfehlern geboren zu werden. (aw/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16. 10. 2002)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.