Scharfe Gesetze und Legalisierung

15. Oktober 2002, 17:37
posten

Italien: Zahl der illegalen Einwanderer hat sich im Sommer mehr als verdoppelt

Mit 1,750.000 Personen hat Italien einen der geringsten Ausländeranteile der EU (2,8 Prozent). Die Zahl der illegalen Einwanderer ist vor allem in Süditalien hoch. Ein vor wenigen Wochen verabschiedetes Gesetz erschwert die Asylpraxis und verschärft die Strafen für illegale Einwanderer. Asylbewerber können bis zur Behandlung ihres Antrages von den Präfekturen in Auffanglagern festgesetzt werden. Gleichzeitig legalisierte die Regierung rund 500.000 illegale Einwanderer: Familienhelfer und Altenpfleger können derzeit entsprechende Anträge stellen. Ausländische Schwarzarbeiter können von ihren Arbeitgebern gegen 700 Euro angemeldet und legalisiert werden. Trotz des strengen Gesetzes hat sich im Sommer die Zahl der illegalen Einwanderer wegen der zahlreichen in Sizilien gelandeten Schiffe mehr als verdoppelt. (DER STANDARD, Printausgabe, 16.10.2002)

Gerhard Mumelter aus Rom
Share if you care.