Schnellverfahren, Abschiebeschutz

15. Oktober 2002, 17:36
posten

Deutschland: Zahl der Asylanträge nimmt ab

Das vor wenigen Monaten beschlossene Zuwanderungsgesetz sieht eine Beschleunigung der Asylverfahren vor. Opfer nicht staatlicher und geschlechtsspezifischer Verfolgung erhalten Abschiebeschutz. Eine Aufenthaltserlaubnis kann erteilt werden, "wenn dringende humanitäre oder persönliche Gründe die Anwesenheit des Ausländers im Bundesgebiet rechtfertigen". Für Ausländer, die dauerhaft in Deutschland leben wollen, soll es ab nächstem Jahr Deutschkurse und eine Einführung in deutsche Kultur und Politik geben. Bei der Jobvergabe haben Deutsche und hier lebende Ausländer Vorrang vor der Anwerbung von Kräften aus dem Ausland. Hochqualifizierte bekommen ein Daueraufenthaltsrecht. Die Zahl der Asylanträge nimmt ab und liegt heuer um 13,8 Prozent unter Vorjahresniveau. Für heuer wird mit rund 70.000 Anträgen gerechnet. (DER STANDARD, Printausgabe, 16.10.2002)

Alexandra Föderl-Schmid aus Berlin
Share if you care.