Kommunikationsdrehscheibe und Groupware-Lösung auf Linux-Basis

15. Oktober 2002, 15:05
posten

SuSE stellte Openexchange Server vor

Das deutsche Softwareunternehmen SuSE stellt auf der Systems 2002 seine umfassende Kommunikations- und Groupware-Lösung auf der Basis von Linux vor. Der SuSE Linux Openexchange Server kombiniert E-Mail-Funktionen, eine zentrale Termin- und Adressverwaltung, integrierte Webmail-Clients und Tools zum Projektmanagement sowie der Aufgabenverwaltung auf der Basis von Linux. Ergänzt wird das System durch ein zentrales Dokumentenmanagement und gruppenbasierte Diskussionsforen.

SuSE will den Linux Openexchange Server ab dem 4. November auf den Markt bringen

Der SuSE Linux Openexhange Server arbeitet mit allen üblichen Browsern zusammen. Damit können Benutzer über alle gängigen Plattformen auf alle Funktionen zugreifen. Der Server bietet nach Angaben des Unternehmens die Möglichkeit die Daten auch mit Palms oder Pocket PCs abzugleichen. Auch Benutzer von Windows Outlook können ihre Termine, Kontakte oder Aufgaben mit Hilfe des Servers synchronisieren und bearbeiten. SuSE will den Linux Openexchange Server ab dem 4. November auf den Markt bringen. Inklusive einer Lizenz für zehn Groupware-Clients und einer unbegrenzten Anzahl von E-Mail-Clients soll das Softwarepaket 1.240 Euro kosten. Das Softwareunternehmen bietet die Serversoftware zusammen mit vier CDs, Handbüchern, Installationssupport und zwölf Monaten Systempflege an. (pte)

Link

SuSE

Share if you care.