Kapsch BusinessCom stellte Porsche-Telefonie auf Zukunft um

15. Oktober 2002, 12:26
posten

Neue Technologie "Voice over IP" integriert Daten- und Sprachkommunikation - hohes Marktpotenzial

Die zur Kapsch-Gruppe gehörende Kapsch BusinessCom hat in Kooperation mit dem Netzwerkausrüster Cisco Systems das Kommunikationssystem bei Porsche Informatik, der ausgegliederten IT-Tochter der Porsche Holding, auf Zukunft umgestellt. Mit Hilfe der Technologie "Voice over IP" werden Sprach- und Datendienste in einem gemeinsamen Netzwerk zusammengefasst. Dank dieser nach Firmenangaben bisher größten österreichischen Installation für IP-Telefonie erwartet der Kunde Porsche Informatik Einsparungen von 30 bis 40 Prozent bei Ortsgesprächen und bis zu 90 Prozent bei internationalen Ferngesprächen.

Einsparungen

Der Geschäftsführer von Porsche Informatik, Josef Hagler, berichtet von Einsparungen durch das seit Frühjahr 2002 in Betrieb befindliche System bei der Telefonrechnung um mindestens ein Drittel. Zudem kann Porsche Informatik auf die Dienste externer Servicetechniker verzichten, denn die ins Computernetzwerk integrierte IP-Telefonie-Anlage wird direkt vom hauseigenen Netzwerkadministrator über Internet gewartet. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 145 Mill. Euro. Porsche Informatik plane, die Dienste Daten und Sprache als Produkt für das gesamte Porsche Händlernetz zur Verfügung zu stellen.

Das Potenzial für IP-Telefonie ist laut Kapsch BusinessCom extrem hoch. Die Marktforscher von IDC sehen in Westeuropa ein Wachstum von rund 23 Prozent zwischen 1999 und 2004. Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan rechnet mit Umsatzzuwächsen von derzeit 297 Mill. Euro auf 3,3 Mrd. Euro in den kommenden vier Jahren in Europa.

Der weltgrößte US-Netzwerkausrüster Cisco Systems hat zwischen August 2000 und Juli 2002 weltweit über eine Million IP-Telefone verkauft und zählt in diesem Bereich mehr als 5.000 Kunden.

200 Mitarbeiter

Porsche Informatik ist ein Tochterunternehmen der Porsche Holding mit 200 Mitarbeitern und erarbeitet derzeit in sieben Ländern (Österreich, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Rumänien und Kroatien) EDV-Lösungen samt zugehöriger Dienstleistungen im Automobilsektor.

Kapsch BusinessCom gehört mit österreichweit über 700 Mitarbeitern und 116 Mill. Euro Umsatz zu den führenden Systemintegratoren für Sprach- und Datenlösungen in Österreich. (APA)

Share if you care.