Bush: "Eine Militäroption ist meine letzte Wahl"

15. Oktober 2002, 11:40
1 Posting

US-Präsident wirft Saddam Hussein neuerlich Verbindung zu Terrornetzwerk El Kaida vor

Dearborn - US-Präsident George W. Bush hat einen Angriff auf den Irak als seine "letzte Wahl" bezeichnet. Seine "erste Wahl" sei es, dass der irakische Machthaber Saddam Hussein Wort halte und sich nach elf Jahren tatsächlich entwaffnen lasse, sagte Bush am Montagabend bei einer Veranstaltung in Dearborn im US-Staat Michigan. "Eine Militäroption ist meine letzte Wahl", fügte er hinzu. Es sei allerdings bekannt, dass der irakische Staatschef Saddam Hussein Verbindungen zum Terrornetzwerk El Kaida habe und die Organisation Osama Bin Ladens für sich als "Armee" nutzen wolle, meinte Bush.

In Paris erklärte unterdessen der israelische Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer, ein durch eine US-amerikanische Militärintervention herbeigeführter Regimewechsel im Irak werde "dem Nahen Osten Stabilität bringen". "Eine amerikanische Aktion gegen dieses Land wird sich positiv auswirken, denn sie wird eine neue Ordnung schaffen und die Region stabilisieren", versicherte der israelische Politiker. (APA)

Share if you care.