Arianespace: Umfassende Umstrukturierungen

15. Oktober 2002, 09:28
posten

Um Gewinnschwelle zu erreichen - "Maßnahmen zur Kostenreduzierung haben ihre Grenzen erreicht"

Paris - Das europäische Raumfahrtunternehmen Arianespace will die Anzahl seiner Zulieferer und das Modellportfolio begrenzen und damit seine Kosten um mehr als die Hälfte senken. Angesichts rückläufiger Aufträge für Satelliten-Starts, fallender Preise und schärferem Wettbewerb sei eine komplette Umstrukturierung notwendig, um im kommenden Jahr die Gewinnschwelle zu erreichen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

"Die Maßnahmen zur Kostenreduzierung haben ihre Grenzen erreicht", sagte CEO Jean-Yves Le Gall von Arianespace. Das könne bedeuten, dass Zulieferer mehr direkte Verantwortung für ein breiteres Aufgabenfeld übertragen bekommen.

So sollen die European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Amsterdam, gemeinsam mit dem französischen Triebwerke-Hersteller Snecma voraussichtlich Führungsfunktionen in einer künfig neuen Organisationsstruktur übernehmen, sagte Le Gall. Details eines Umstrukturierungsplans der Arianespace könnten den Aktionären bis Dezember dieses Jahres präsentiert werden. Die EADS hält rund 30 Prozent der Anteile an Arianespace und fertigt Hauptbauteile für Ariane-5-Raketen.(APA/vwd)

  • Eine Ariane-5 Rakete mit zwei europäischen Satelliten an Bord, hebt ab in französisch Gujana
    foto: epa/off

    Eine Ariane-5 Rakete mit zwei europäischen Satelliten an Bord, hebt ab in französisch Gujana

Share if you care.