Logitech entdeckt den Handyzubehör-Markt

14. Oktober 2002, 19:09
posten

Sechs Freisprecheinrichtungen für Ericsson-, Nokia- und Siemens-Handys

Logitech entdeckt den Handyzubehör-Markt für sich. Das Unternehmen hat am Montag, sechs Freisprecheinrichtungen vorgestellt, die mit Mobiltelefonen von Ericsson, Nokia und Siemens kompatibel sein sollen. Die sechs Modelle sollen nach Darstellung von Logitech vor allem den höchsten Ansprüchen an den Tragekomfort gerecht werden. Vier Freisprecheinrichtungen werden mit dem von Logitech entwickelten FlexLoop-Elementen ausgeliefert, die anderen zwei Modelle kommen mit Gel-gefüllten Ohrbügel auf den Markt. Die FlexLoop-Elemente sind weiche Gummiaufsätze, die an der Gehörmuschel befestigt werden und den Ohrstecker sicher in Position halten sollen.

Preise: zwischen 15 und 35 Euro

Das Einsteiger-Modell von den FlexLoop-Freisprecheinrichtungen ist das Earbud Headset, das über ein Mikrofon am Kabel verfügt. Aufwendiger gestaltet ist das Premium Earbud Headset, das zusätzlich über eine Rufannahmetaste verfügt. Damit kann der Benutzer Gespräche annehmen und beenden, ohne das Handy zur Hand zu nehmen. Das Retractable Earbud Headset verfügt zusätzlich über eine Spule, die mit einem Clip am Gürtel befestigt wird. Mikrofon und Rufannahmetaste befinden sich in diesem Fall direkt am Ohrstück. Wer dagegen auf Klangqualität Wert legt, wird zum Mobile Mini-Boom Headset greifen. Auch dieses System ist mit einer Kabelspule mit Clip ausgestattet. Die Preise für die Freisprecheinrichtungen liegen zwischen 15 und 35 Euro. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.