Russland: Zwei Polizisten nach Anschlag in Tschetschenien verhaftet

14. Oktober 2002, 17:49
posten

Am Montag Autobombe in Grosny entdeckt

Moskau - Nach dem Bombenanschlag auf eine Polizeistation in Tschetschenien mit 23 Toten vergangenen Donnerstag hat die russische Justiz zwei tatverdächtige Polizisten festnehmen lassen. Es gebe einen begründeten Verdacht gegen die Männer, teilte der Leiter der tschetschenischen Innenbehörde, Oberst Said-Selim Peschchojew, am Montag in Grosny mit. Die festgenommenen Polizisten sollen dem Polizeibezirk in der Hauptstadt Grosny angehören, in dessen Hauptquartier die Bombe am Donnerstag explodiert war.

Über Motive der mutmaßlichen Täter gab es zunächst keine Angaben. Bereits unmittelbar nach der Explosion hatten Ermittler den Verdacht geäußert, dass nur Uniformierte Sprengstoff in die eigene, streng bewachte Polizeistation schmuggeln konnten. In ersten Stellungnahmen schlossen Experten aber auch den unsachgemäßen Umgang mit beschlagnahmtem Sprengstoff in dem mehrstöckigen Gebäude nicht aus.

Vor dem Gebäude der Innenbehörde in Grosny wurde am heutigen Montag bei einer Routinekontrolle eine Autobombe entdeckt. Das mit 20 Kilogramm Sprengstoff beladene Fahrzeug wurde von einer Spezialeinheit aus der Stadt transportiert, berichtete die Agentur Interfax. Danach sei es auf freiem Feld gesprengt worden.(APA/dpa)

Share if you care.