Serbien: CeSID sammelt Unterschriften für Vorschlag zu Wahlgesetz

14. Oktober 2002, 15:58
posten

Aktion soll in 20 serbischen Städten laufen

Belgrad - Das Belgrader Zentrum für freie Wahlen und Demokratie (CeSID) wird ab Dienstag mit Sammlung von 30.000 Unterschriften der Bürger Serbiens beginnen, damit der von der nichtstaatlichen Organisation vorbereiteten Wahlgesetzesentwurf möglichst bald im Parlament behandelt wird. Dem Belgrader Sender "B-92" sollen die Unterschriften in 20 Städten Serbiens gesammelt werden.

Nach Angaben von CeSID-Experten soll durch den Gesetzesentwurf die gegenwärtig vorgeschriebene Teilnahme von mindestens 50 Prozent der Wahlberechtigten an der Stichwahl für das Präsidentenamt aufgehoben werden. Mehrere Vertreter der serbischen Regierungskoalition haben sich nach der am Sonntag gescheiterten Stichwahl für eine Abänderung des Wahlgesetzes vor der Wiederholung ausgesprochen. Die Demokratische Partei des serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic hat den Vorschlag vorerst noch nicht unterstützt.(APA)

  • Artikelbild
    foto: epa/koca sulejmanovic
Share if you care.