Philippinische Sicherheitskräfte in erhöhter Alarmbereitschaft

14. Oktober 2002, 14:35
posten

Peso sinkt nach Bali-Anschlag auf 14-Monats-Tief

Manila - Als Reaktion auf die Bombenanschläge in Indonesien haben die benachbarten Philippinen ihre Sicherheitskräfte landesweit in Alarmbereitschaft versetzt. Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo habe erhöhte Alarmbereitschaft für die Polizei und die Streitkräfte angeordnet, damit solche Anschläge wie auf Bali nie auf den Philippinen geschähen, sagte der Nationale Sicherheitsberater Roilo Golez am Montag. Zuvor hatte die Präsidentin in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Nationalen Sicherheitsrat, führenden Abgeordneten sowie ranghohen Vertretern der Armee und der Polizei über die Lage beraten.

Durch mehrere Explosionen in einem Touristenzentrum auf Bali waren am Samstag mindestens 189 Menschen getötet worden. Die meisten von ihnen waren Ausländer.

Es gebe Bedrohungen in der Region, die im Zusammenhang mit dem internationalen Terrorismus stünden, sagte Golez vor Journalisten. Nach Angaben der philippinischen Polizei wurden die Sicherheitsvorkehrungen um wichtige Einrichtungen, Industriegebiete, Botschaften und Touristengebiete verstärkt. Auch die Sicherheitsmaßnahmen für ein großes Öldepot nahe dem Präsidentenpalast in der Hauptstadt Manila wurden erhöht.

Besondere Aufmerksamkeit der Sicherheitsbehörden gilt Flughäfen, Bushaltestellen und Einkaufzentren im Süden des südostasiatischen Inselstaates, wo die Armee gegen Moslem-Rebellen der Gruppe Abu Sayyaf kämpft. Die US-Regierung wirft diesen Rebellen Verbindungen zur moslemischen Extremistenorganisation El Kaida vor, die die Anschläge vom 11. September in den USA verübt haben soll.

Der philippinische Peso fiel am Montag gegenüber dem US-Dollar auf den tiefsten Stand seit 14 Monaten. Als Grund für den Kursvefall südostasiatischer Währungen nannte der stellvertretende Governor der Notenbank des Landes, Amando Tetangco, den Bombenanschlag auf Bali. Nach Darstellung von Tetangco beobachtet die Notenbank derzeit die Entwicklung des Peso sehr genau. Zu Gerüchten, dass die Notenbank intervenieren wolle, äußerte er sich nicht. (APA/Reuters/vwd)

  • Die philippinischen Sicherheitskräfte befinden sich nach dem Bali-Anschlag in erhöhter Alarmbereitschaft
    montage: derstandard.at

    Die philippinischen Sicherheitskräfte befinden sich nach dem Bali-Anschlag in erhöhter Alarmbereitschaft

Share if you care.