Asteroidenabsturz im Juni hätte Atomkrieg in Asien auslösen können

17. Oktober 2002, 11:48
21 Postings

US-Wissenschafter: Asteroid "leise" genug über dem Mittelmeer niedergegangen - Explosion hätten Indien und Pakistan als Erstschlag interpretiert

Washington - Ein abstürzender Asteroid hätte nach US-Medienberichten im Sommer fast einen Atomkrieg zwischen Indien und Pakistan auslösen können. US-Frühwarnsysteme hätten den über dem Mittelmeer niedergehenden Himmelskörper am 6. Juni entdeckt, zitierte die "New York Times" am Sonntag den stellvertretenden Leiter des amerikanischen Strategischen Kommandos, Brigadegeneral Simon Worden. Bei dem Absturz habe das "erdnahe Objekt" eine Energie wie beim Atombombenabwurf über Hiroshima 1945 freigesetzt.

Wären entsprechende Explosionsgeräusche und Lichtblitze zu dem Zeitpunkt über Südasien wahrgenommen worden, hätte dies vermutlich Indien und Pakistan zu einem gegenseitigen Atomangriff bewegt, sagte Worden einem Wissenschaftsausschuss des US-Repräsentantenhauses. Laut Worden verfügen weder Indien noch Pakistan über die technischen Systeme, einen etwaigen Asteroiden-Niedergang zu erkennen und ausreichend zu interpretieren.

In der politisch und militärisch höchst angespannten Phase zwischen beiden Staaten im Sommer wären die optischen Phänomene eines solchen Himmelsphänomens wahrscheinlich jeweils als atomarer Erstschlag aufgefasst worden, argumentierte Worden laut "Times". Wegen des Kaschmir-Konfliktes halten die Nachbarstaaten seit Monaten insgesamt etwa eine Million Soldaten in Alarmbereitschaft. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kein Einschlagskrater, sondern die Überreste von Indiens erster unterirdischer Atom-Explosion bei Pokharan (Archivbild vom 18. Mai 1974)

Share if you care.