Geisterfahrerin gestoppt

13. Oktober 2002, 21:04
3 Postings

76-Jährige acht Kilometer auf falscher Spur

Linz - Knapp acht Kilometer war am Samstag eine 76-jährige Deutsche als Geisterfahrerin auf der Innkreisautobahn (A8) unterwegs.

Die Pensionistin aus Bayern war bei einem Kreisverkehr in Suben auf die falsche Richtungsfahrbahn aufgefahren. Laut Gendarmerie bemerkte die 76-Jährige ihren Irrtum rasch, traute sich aber nicht umzudrehen, weil sie in der Fahrschule gelernt habe, dass man das auf der Autobahn nicht dürfe. So fuhr die Frau acht Kilometer auf der falschen Fahrspur entlang der Mittelleitschiene weiter, bevor sie von der Autobahn-Gendarmerie gestoppt werden konnte. Die Frau wird ein einjähriges Fahrverbot für Österreich erhalten. (DER STANDARD, Printausgabe, 14.10.2002)

Share if you care.