Keine Österreicher vermisst

13. Oktober 2002, 15:31
2 Postings

Österreichische Vertretung kontaktierte Hotels

Wien - Im Zuge der Ermittlungen zur Identifikation möglicher Opfer der Bombenanschläge auf der indonesischen Insel Bali ist auch die österreichische Vertretung in Indonesien aktiv geworden: Wie ein Sprecher des Außenministeriums in Wien im Gespräch mit der APA erklärte, haben sowohl die heimische Vertretung in Jakarta (auf der indonesischen Hauptinsel Java gelegen, Anm.) als auch der Schweizer Honorarkonsul Jon Zürcher, der direkt in Kuta lebt und die österreichischen Agenden auf Bali wahrnimmt, die Hotels vor Ort kontaktiert.

Auf die Anfrage, ob österreichische Gäste seit der vergangenen Nacht nicht mehr in ihre Unterkünfte zurückgekehrt sind, habe man sämtlich negative Antworten erhalten: Bisher werden keine Österreicher in ihren Hotels vermisst. Nach wie vor verweist man im Außenministerium aber darauf, dass damit nicht alle Unsicherheiten beseitigt seien: Nach wie vor bestehe sowohl die Möglichkeit von Verwechslungen zwischen Australiern und Österreichern, außerdem sind auch noch nicht alle Opfer eindeutig identifiziert. (APA)

Share if you care.