Bilderhandy für A1 aus Südkorea

12. Oktober 2002, 17:49
posten

Erster Prototyp für UMTS-Betrieb

Das erste Videotelefongespräch auf UMTS-Basis, das Ende September von der Mobilkom durchgeführt wurde(Der Webstandardberichtete), wurde mit dem Handy eines hierzulande eher unbekannten koreanischen Herstellers getätigt. LG Electro- nics hatte das Handy der dritten Mobilfunkgeneration zur Verfügung gestellt. Allerdings ist das K8000 noch nicht in Massenfertigung, betont Richard Yoon, General Director der LG Electronics Austria, man stehe jedoch Gewehr bei Fuß.

Neugründung

Die Österreich-Tochter des Konzerns wurde erst kürzlich gegründet. Ziel ist, die Marke LG Electronics in der "Alpenregion" (Österreich, Schweiz und Slowenien) stärker zu positionieren, erklärt Yoon. Außerdem soll künftig der Elektro- und Elektronikmarkt direkt bedient werden.

Ehemals GoldStar

LG Electronics, die ehemals GoldStar hieß, hat eine breite Produktpalette, die über Bildröhren, PC-Monitore, Fernseher und Kühlschränke bis hin zu CD-ROM-Laufwerken und Personalcomputer reicht. Seit 1999 bildet LG Electronics ein Joint Venture mit der niederländischen Philips, in der die Produktion von TFT-Panels für Monitore, Notebooks und Consumer-Electronic gebündelt ist. Produktionsstandort des Gemeinschaftsunternehmens ist Korea. Der Umsatz des 55.000-Mitarbeiter-Konzerns betrug zuletzt 14,5 Mrd. Euro (plus 19 Prozent).(ruz, DER STANDARD Printausgabe, 12/13. Oktober 2002)

Share if you care.