Prodi gratuliert Carter "wärmstens"

11. Oktober 2002, 20:49
posten

EU-Kommissionspräsident: "Unermüdliche Arbeit für den Frieden"

Brüssel - EU-Kommissionspräsident Romano Prodi hat dem früheren US-Präsidenten Jimmy Carter "wärmstens" zur Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises gratuliert. In einem am Freitag in Brüssel veröffentlichten Brief würdigt Prodi Carters "unermüdliche Arbeit für den Frieden". Besonders hebt er das 1978 in Camp David unter Carters "starken persönlichen Einsatz" zustande gekommene Friedensabkommen zwischen Israel und Ägypten hervor.

Auch nach seiner Amtszeit habe Carter "in vielen Teilen der Welt" weiter mit "selbstlosem Einsatz" für Versöhnung, Demokratie und Frieden gewirkt. Prodi bezeichnet die Verleihung des Friedensnobelpreises an den früheren US-Präsidenten daher als "reich verdient". War Carter in seiner Amtszeit auch durchaus umstritten, so erwarb er sich danach großes Ansehen. In einem Bonmot wurde er einmal als "der beste Ex-Präsident, den die USA je hatten" bezeichnet.(APA)

Share if you care.