Juniper Networks verdreifacht Verluste

11. Oktober 2002, 18:54
posten

Erwartete Stabilisierung ist nicht eingetreten

Der Infrastrukturausrüster Juniper Networks hat für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres einen Umsatzeinbruch um 25 Prozent gemeldet. Die Einnahmen fielen gegenüber dem Vorjahr von 201,7 Mio. auf 152 Mio. Dollar, obwohl bereits im Juli die Übernahme von Unisphere abgeschlossen wurde und dessen Ergebnisse in den Bericht eingeflossen sind. Der Verlust hat sich von 29,7 Mio. auf 88,3 Mio. Dollar verdreifacht. Die akquisitionsbedingte Umstrukturierung schlug dabei mit Ausgaben in Höhe von 22,8 Mio. Dollar zu Buche, teilte das Unternehmen in Sunnyvale im US-Bundesstaat Kalifornien mit.

Geringe Aufträge aus den Telekommunikationsunternehmen

Hintergrund seien die weiterhin geringen Aufträge aus den Telekommunikationsunternehmen. Bei der Bekanntgabe des letzten Quartalsberichtes im Juli war der Vorstand des Unternehmens noch von einer kommenden Stabilisierung der Situation ausgegangen, da bei den Verkäufen nur kurzzeitig ein geringer Rückgang verzeichnet werden musste. Mit der Entlassung von zehn Prozent der Belegschaft sollten die Ergebnisse im dritten Quartal verbessert werden. (pte)

Share if you care.