SPÖ kritisiert Pensionierungen

11. Oktober 2002, 19:15
1 Posting

Massive Kritik an der Pensionierungswelle im Bildungsressort

Wien - Massive Kritik an der Pensionierungswelle im Bildungsressort sowie an der neuen Geschäftseinteilung des Infrastrukturministeriums - beides so kurz vor einer Wahl - übte SPÖ-Wissenschaftssprecher Erwin Niederwieser. Er spricht von "Mobbing". Bildungsministerin Elisabeth Gehrer meinte hingegen, sie müsse sogar "Lob" bekommen. Schließlich leiste sie die von der SPÖ geforderte "Abschlankung der Bürokratie". 29 Beamte wechseln im Rahmen des "Sozialplans" in Frühpension, weitere 30 in die normale Pension. Es wird umstrukturiert, aber nicht nachbesetzt. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 12./13.10.2002)

Share if you care.