Italien: Vier mutmaßliche Terroristen festgenommen

11. Oktober 2002, 14:20
posten

Angeblich Selbstmordanschläge geplant

Rom - Sondereinheiten der Polizei haben in Italien vier mutmaßliche islamische Terroristen festgenommen, die in Italien oder anderen europäischen Ländern Selbstmordanschläge geplant haben sollen. Die vier Nordafrikaner seien am späten Donnerstagabend in Mailand, Neapel und San Remo gefasst worden, berichtete das italienische Fernsehen am Freitag. Einige hätten die Fahnder in ihren Wohnungen im Schlaf überrascht.

Die italienischen Behörden hätten sich nach Hinweisen der Polizei aus Großbritannien und den USA zu der Aktion entschlossen. Die Behörden teilten nicht genau mit, wo und wann die Festgenommenen Anschläge geplant hätten. Die Mailänder Zeitung veröffentlichte Protokolle ihrer Telefongespräche, die die Behörden vor einem Jahr abgehört hätten.

Italien war bereits in der Vergangenheit immer wieder als Treffpunkt islamischer Terroristen genannt worden. Vor einer Woche hatte die Polizei bei Anzio südlich von Rom drei Ägypter festgenommen, die Terrorangriffe auf amerikanische Einrichtungen in Italien geplant haben sollen. Ziel eines möglichen Anschlags sei der amerikanische Militärfriedhof bei Anzio (50 Kilomter von Rom) gewesen. Die Fahnder hätten mehrere Kilogramm Sprengstoff, Waffen sowie detaillierte Karten des Friedhofs sichergestellt. (APA/dpa)

Share if you care.