Vorarlbergs Talente gehen ins Kloster

17. Oktober 2002, 16:10
2 Postings

Im Stift Mehrerau wird eine Nachwuchsakademie projektiert

Bregenz - Vorarlbergs Fußballtalente gehen ins Kloster. Der Präsident des Vorarlberger Fußballverbandes (VFV), Karlheinz Kopf, präsentierte am Freitag im Bregenzer Stift Mehrerau gemeinsam mit Abt Kassian Lauterer und dem Bregenzer Bürgermeister Markus Linhart das Projekt einer Vorarlberger Nachwuchsfußballakademie.

Auf dem Gelände des Klosters wird ein Trainingszentrum mit zwei Rasen- und einem Kunstrasenspielfeld und einem Sporthaus mit allen Schikanen errichtet. Die Investitionskosten von ca. 1,9 Mill. Euro werden vom VFV, dem ÖFB, dem Land Vorarlberg, der Stadt Bregenz und dem ASVÖ sowie durch den Verkauf des bisherigen Trainingsgeländes an die Stadt Hohenems aufgebracht. Das Kloster Mehrerau stellt den Grund zur Verfügung. Ab dem Schuljahr 2003/2004 soll dann die "Fußballakademie Mehrerau" ihren Betrieb aufnehmen.

Das BNZ Vorarlberg wird von Hohenems nach Bregenz übersiedeln. Durch die Verbindung des Trainingszentrums mit dem Privatgymnasium und Halb- bzw. Vollinternat Mehrerau sollen die Vorarlberger Nachwuchstalente ideale Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten erhalten. Das Sportgymnasium Dornbirn bleibt Teil dieser Vorarlberger Talenteschmiede. Der VFV ist außerdem auch bemüht, Lehrausbildungsbetriebe in dieses Modell zu integrieren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    (Zum Vergrößern)

    Das Kloster Mehrerau

Share if you care.