"Braunes Gesindel": FP-Politiker klagen Fußi

11. Oktober 2002, 11:58
31 Postings

Stadler, Windholz, Kabas und Achatz wehren sich gegen "üble Nachrede"

Wien - Vier von Rudolf Fußi heftig attackierte FPÖ-Politiker gehen nun in die Gegenoffensive und haben den Vorsitzenden der "Demokraten" wegen Beschimpfung geklagt. Fußi hatte - wenige Tage nach der freiheitlichen Delegiertenversammlung in Knittelfeld - in einer Pressekonferenz am 11. September die FPÖ laut der Klage dahin gehend bewertet, "dass letztlich die Wirtschaftsliberalen aus der Partei weg geekelt werden sollen und der deutschnationale Flügel und das braune Gesindel rund um Stadler, Achatz, Kabas, Windholz jetzt auch wieder federführend tätig sein werden...".

Die vier angesprochenen reagierten mit Privatanklagen wegen Beschimpfung - und im Fall Achatz - auch übler Nachrede. Die Hauptverhandlung am Wiener Straflandesgericht ist am 7. November angesetzt.

Fußi bestätigte am Freitag die geklagte Aussage gemacht zu haben. Er habe aber nicht die vier angesprochenen Politiker als "braunes Gesindel" qualifizieren wollen, sondern Personen in deren Umkreis. Von den Klagen fühlt er sich offenbar betroffen: "Meine Lust, Politik zu machen, ist beeinträchtigt." (APA)

Share if you care.