Frankreich: Raketenwerfer gegen Geldtransporter

11. Oktober 2002, 06:26
posten

Täter konnten mit Beute fliehen - Ein Toter

Lyon - Ein bewaffnete Bande hat am Donnerstag in der französischen Stadt Lyon mit einem Raketenwerfer einen Geldtransporter angegriffen und einen der Wachleute getötet. Der 30-jährige Mann befand sich nach Angaben der Polizei im Fonds des Fahrzeugs, als die Rakete die Hecktür durchschlug. Er war sofort tot. Seine beiden Kollegen, die vorn saßen, erlitten einen Schock und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die sieben oder acht Täter konnten mit der nicht bezifferten Beute entfliehen.

"Die Bande arbeitete hoch professionell. Der Überfall war exakt geplant", sagte ein Polizeisprecher in Lyon. Nach Augenzeugenberichten wurde der Geldtransporter gleich von drei Seiten angegriffen. Als die Rakete einschlug, blockierte ein weißer Lastwagen den Transporter, der auf ein weiteres Fahrzeug der Täter aufprallte. Die Täter agierten blitzschnell und flüchteten in weiteren Autos. Den Wachleuten blieb angesichts der Brutalität und Schnelligkeit des Angriffs keine Chance, zu ihren Waffen zu greifen, hieß es. (APA/dpa)

Share if you care.