Bush: Iraks Tage als gesetzloser Staat sind gezählt

10. Oktober 2002, 22:50
17 Postings

US-Präsident will "Bedrohung" begegnen

Washington - US-Präsident George W. Bush hat die Billigung der Kriegsvollmacht durch das Abgeordnetenhaus als ein klares Signal an die Welt, den UNO-Sicherheitsrat und den Irak bezeichnet. Die Tage, an denen der Irak als gesetzloser Staat handeln konnte, seien gezählt, sagte Bush nur eine Stunde nach der Abstimmung im Abgeordnetenhaus. Der Bedrohung durch den Irak müsse begegnet werden, betonte der Präsident. Die Abstimmung sei eine Botschaft an den Irak, dass er die UNO-Resolutionen erfüllen müsse oder er werde dazu gezwungen, warnte Bush. Darüber gebe es keine Diskussion. Für die Kriegsentschließung hatten am Donnerstag 296 Abgeordnete gestimmt, dagegen 133. Im demokratisch dominierten Senat wurde ebenfalls noch am Donnerstagabend oder am Freitag mit einer Billigung gerechnet. (APA/dpa)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.