Barrierefrei und doch unerreichbar

10. Oktober 2002, 19:38
posten

Grüne Behindertensprecherin Haidlmayer besuchte das "Graz 2003"-Café

Graz - "Niemand käme auf die Idee, ein Lokal ohne Toiletten zu eröffnen, um sie nachträglich einzubauen", erklärt Theresia Haidlmayer, Nationalratsabgeordnete und Behindertensprecherin der Grünen. Für sie als Rollstuhlfahrerin stellte sich am Donnerstag die Situation im Infocenter und Café von "Graz 2003" aber genauso absurd dar.

Das neu eröffnete Lokal verfügt zwar über einen barrierefreien Zugang, doch im Internet zu surfen oder die vorhandene - aber versperrte - Behindertentoilette zu benutzen ist unmöglich. Während ein Teil der Tische so hoch ist, dass man nur stehen oder auf einem Barhocker sitzen kann, sind zwei weitere Tische auf einem Podest, das es Rollstuhlfahrern ebenfalls erschwert, sich wirklich dazu zu setzen. Unerreichbar bleiben auch die Tastaturen der Internet-Ecke des Cafés. "Alles was man hier bräuchte, ist ein ausziehbares Brettl für die Tastatur und ein längeres Kabel", kritisierte Haidlmayer.

Sonja Zinggl, Assistentin der Geschäftsführung von Graz 2003, die mit den Mängeln der als "barrierefrei" ausgerufenen Kulturhauptstadt konfrontiert wurde, gibt der Politikerin recht. Der Architekt hätte das Lokal nach einem ästhetischen, "nach oben strebenden" Konzept gestaltet. Architekt Hans Gangoly verteidigte sich gegenüber dem STANDARD: "Ich kann nichts dafür, wenn das 2003-Personal die Bar nun anders verwendet, als geplant. Die hohen Flatscreens waren nur für Werbetrailer gedacht." Die Info-Insel, wo jetzt nur Mitarbeiter sitzen, wäre hingegen ursprünglich zum Surfen der Gäste gedacht, "und die ist sehr wohl behindertengerecht", erklärt Gangoly.

Müll-Ecke

Noch drastischer stellte sich ein Besuch des "Büros der Erinnerungen" - wo Grazer noch wenige Tage lang persönliche Erinnerungsstücke abgeben können - neben der Kunsthaus-Baustelle für Haidlmayer dar. Hier gibt es zwar einen Eingang für Behinderte, doch dieser war vollkommen mit Mülltonnen und leeren Schachteln verräumt und außerdem versperrt. (cms/DER STANDARD, Printausgabe, 11.10.2002)

Share if you care.