Systems 2002 mit 25 Prozent weniger Ausstellern

10. Oktober 2002, 17:58
posten

Veranstalter will positive Signale für IT-Industrie aussenden

Auch die Systems 2002 in München kann sich der allgemein flauen Stimmung in der IT-Branche nicht entziehen. Wie der Veranstalter, die Messe München, am Donnerstag, bei der Hauptpressekonferenz zur Messe bekannt gab, werden dieses Jahr nur noch 1.600 Aussteller ihre Lösungen präsentieren. Das ist ein Rückgang um 25 Prozent gegenüber 2001. Im vergangenen Jahr waren noch über 2.100 IT-Unternehmen auf der Systems vertreten. Die Messe findet in der kommenden Woche vom 14. bis zum 18 Oktober in München statt.

""Wir von der Messe München haben alles getan, dass von der Systems positive Signale für den Markt ausgehen"

Klaus Dittrich, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe München, will trotzdem mit der Messe den Markt anregen. "Wir von der Messe München haben alles getan, dass von der Systems positive Signale für den Markt ausgehen", so Dittrich. Er will vor allem mittelständische Unternehmen und IT-Entscheider großer Unternehmen auf die Messe locken. Zusätzlich soll die Besucherkommunikation über die Anmeldmöglichkeit auf der Homepage verbessert werden.

Die Schwerpunkte der Messe sollen dieses Jahr auf Business-Anwendungen, Technologien zur drahtlosen Datenübertragung wie Bluetooth und WLAN sowie UMTS-Lösungen liegen. Eigene Ausstellungsbereiche stehen zusätzlich für Storage Solutions, E-Government, IT-Security sowie Financial Solutions zur Verfügung. Ein regionaler Fokus wurde dieses Jahr auf das Baltikum gelegt.(pte)

Share if you care.