Internationaler Trend zum Berufsheer - mit Grafik

10. Oktober 2002, 12:25
1 Posting

Benelux-Länder, Frankreich und Spanien haben bereits Berufsheer, andere diskutieren

Wien - Die Diskussion über die Abschaffung der Wehrpflicht findet nicht nur in Österreich statt. International geht der Trend seit Jahren hin zur Professionalisierung. In Belgien wurde die allgemeine Wehrpflicht beispielsweise 1995 abgeschafft, in den Niederlanden 1996. Seit letztem Jahr gibt es auch in Frankreich keine Wehrpflicht mehr. Spanien stellte mit Anfang 2002 um, Italien folgt im Jahr 2004. Aber auch in Deutschland ist nach der Wahl eine Diskussion zwischen SPD und Grünen entbrannt.

Die Dauer des Grundwehrdienstes wurde in der Bundesrepublik heuer bereits von zehn auf neun Monate reduziert. Bei den derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen haben die Grünen nun auch wieder die gänzliche Abschaffung der Wehrpflicht gefordert. Vereinbart wurde nun, im Laufe der Legislaturperiode eine Überprüfung der Wehrreform vorzunehmen. Im Wahlprogramm der deutschen Grünen ist eine verkleinerte Berufsarmee mit maximal 200.000 Soldaten vorgesehen. Die SPD will hingegen an der Wehrpflicht festhalten.

Frankreich hat im Vorjahr auf ein Berufsheer umgestellt. Mit der vorzeitigen Entlassung von rund 1.000 Rekruten wurde die allgemeine Wehrpflicht nach 100 Jahren abgeschafft. Eingeleitet wurde die Umstrukturierung der Streitkräfte in eine Freiwilligenarmee aber bereits 1996 von Staatspräsident Jacques Chirac.

In Spanien wurde die Wehrpflicht heuer nach 231 Jahren abgeschafft. Was von den jungen Spaniern scheinbar bereits sehnlichst erwartet wurde. Im Jahr 2000 verweigerten nämlich 70 Prozent der Wehrpflichtigen den Dienst an der Waffe. Derzeit gibt es auch Probleme, die geplante Stärke von 110.000 Soldaten zu erreichen - es finden sich nämlich nicht genug Freiwillige.

Auch Portugal befindet sich derzeit im Übergang zu einer Berufsarmee. In Italien wird es ab 2004 keine Wehrpflicht mehr geben. Ursprüngliche Pläne, die einen Umstieg erst 2006 vorgesehen hätten, wurden von Verteidigungsminister Antonio Martino vorgezogen.

Am frühesten erfolgte die Abschaffung der Wehrpflicht in den anglo-amerikanischen Staaten. In Großbritannien und Kanada wurde sie 1960 abgeschafft, in den USA nach dem Ende des Vietnamkrieges im Jahr 1973. Auch Irland hält sich eine reine Berufsarmee. Das NATO-Mitglied Island hat indes überhaupt keine eigenen Streitkräfte.

Neben Österreich haben auch die anderen neutralen oder bündnisfreien Länder Schweiz, Finnland und Schweden noch die Wehrpflicht, ebenso wie alle mittel- und osteuropäischen Länder. (APA)

Share if you care.