Israel fordert von Libanon sofortigen Stopp von Wasani-Ableitung

9. Oktober 2002, 23:19
6 Postings

Bei Hebron schwer verletzter Israeli im Krankenhaus gestorben

Jerusalem - Israel hat den Libanon am Mittwoch nach einem ersten Probelauf der Wasserpumpstation im Wasani-Fluss nahe der israelischen Grenze eindringlich aufgefordert, sofort die Ableitung des Wassers zu stoppen. Der israelische Nachrichtendienst "y-net" meldete unter Berufung auf Regierungskreise in Jerusalem, diese Botschaft sei Libanon mit Hilfe von US-Vermittlern überbracht worden. Es handle sich um einen "einseitigen Schritt" von libanesischer Seite, der den Vermittlungsbemühungen der USA in der Frage schade.

Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon hatte Libanon bereits mehrfach davor gewarnt, Wasser aus dem Fluss nahe der israelischen Grenze abzupumpen. Israel könne dies nicht tolerieren und werde zum gegebenen Zeitpunkt reagieren. Sharon hatte es sogar als "Kriegsgrund" bezeichnet, sollte Libanon das Wasser des Hasbani-Nebenflusses ableiten.

Israelische Medien berichteten am Mittwoch, Außenminister Shimon Peres habe bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Jacques Chirac in Paris betont, Israel strebe eine diplomatische Lösung des Wasani-Problems an und suche nicht die Konfrontation.

Die Pumpstation soll Mitte des Monats offiziell eingeweiht werden. Der Wasani-Fluss mündet in den Hasbani, der bis zu einem Viertel des Gesamtzuflusses zum See Genezareth, Israels wichtigstem Trinkwasserreservoir, ausmacht. Nach libanesischen Angaben sollen pro Jahr zehn Millionen Kubikmeter Wasser zur Versorgung von 60 Dörfern abgepumpt werden.

Ein Israeli, der bei einem palästinensischen Anschlag im südlichen Westjordanland schwer verletzt worden war, ist unterdessen am Mittwochabend gestorben. Israelische Medien berichteten, der Mann sei im Krankenhaus in Jerusalem seinen Verletzungen erlegen. Palästinensische Angreifer hatten am Dienstag bei Hebron das Feuer auf ein israelisches Fahrzeug eröffnet und die vier Insassen verletzt. (APA/dpa)

Share if you care.