Arnfels machte mit Wörgl kurzen Prozess

9. Oktober 2002, 23:13
2 Postings

Nach 2:0-Sieg wartet auf steirischen Landesligisten Achtelfinalgegner GAK

Arnfels - Die zweite Runde des Österreichischen Fußball-"Memphis"-Cups, die voller Überraschungen war, wurde mit einer weiteren beendet. Arnfels, Tabellenführer der steirischen Landesliga, kam am Mittwochabend gegen Wörgl zu einem 2:0-Erfolg und warf den "Red Zac" Erst Liga-Verein aus dem Bewerb. Als Lohn wartet auf den Klub der ehemaligen Sturm-Spieler Ranko Popovic und Tomislav Kocijan nun im Achtelfinale ein Heimspiel gegen den GAK.

Hack (25.) und Koinegg (48.) sorgten vor 1.700 Zuschauern für die letzte Überraschung, der an Sensationen nicht armen zweiten Hauptrunde. Mit Rapid Wien, SW Bregenz, Admira Wacker Mödling blieben drei Bundesliga-Klubs auf der Strecke, Pasching hatte sich schon in der ersten Runde in Altach verabschiedet.

Im Achtelfinale, welches am 18. März 2003 ausgetragen wird, werden auch die vier Europacup-Starter Sturm Graz, GAK, Austria Wien und FC Kärnten erstmals in den Bewerb eingreifen. (APA)

Mittwoch-Ergebnis 2. Runde ÖFB-Cup:

  • Arnfels - Wörgl 2:0 (1:0)
    Arnfels, 1.700.

    Tore: Hack (25.), Koinegg (48.)

    Share if you care.